Fotofreunde 1957 e.V. Bad Kreuznach

Brucke_1
Aktuelles

Augenblicke, Anblicke und Blickweisen

60 Jahre “Fotofreunde 1957 e.V.”

“Ich gebe dem Moment Dauer” (Manuel Álvarez Bravo)

Am 4. November 2017 um 11.00 Uhr wird im Markthaus der Stiftung Diakonie in der Hans-Schumm-Straße in Bad Kreuznach eine Ausstellung der “Fotofreunde 1957 e.V.” mit einer Vernissage eröffnet. Die Bilder werden bis zum 18. November zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.

60 Jahre Vereinsgeschichte, wenn das kein Grund zum Feiern ist! Die Fotofreunde sind ein kleiner Verein mit momentan etwa 10 aktiven Mitgliedern, von denen zwei noch nicht ein Jahr dabei sind - der Verein lebt also. Einmal die Woche, mittwochs, trifft er sich im Mehrgenerationenhaus des Hildegardiszentrums der Caritas in der Bahnstraße und tauscht sich über Erfahrungen, Techniken und natürlich Bilder aus. Besonders interessant ist, dass alle Mitglieder unterschiedliche Sichtweisen auf die Dinge haben, verschiedene Themen sehen oder bevorzugen, diverse Schwerpunkte in den Techniken setzen und mannigfache Ansichten zum Bildaufbau haben. Daher sind ihre Bilder so vielseitig wie die Menschen, die sie machen und spiegeln dadurch auch die Vielfalt unserer Umgebung und des Lebens wider.

“Jeder kann knipsen. Auch ein Automat. Aber nicht jeder kann beobachten”  (Friedrich Dürrenmatt). Nicht alles, was wir sehen, lohnt sich, fotografiert zu werden. Daher ist es schon etwas Besonderes, wenn man den Anblick findet, der ein Foto wert ist. Manchmal ist es auch die andere Blickweise auf Dinge, die uns an einem Bild fasziniert. Dabei genügt oft ein Schritt zur Seite, sich hinzuhocken oder sich einfach Zeit zu lassen. So werden Bilder nicht nur zu “Erinnerungs-Turbos”, sondern bringen uns unsere Umwelt näher oder sorgen sogar dafür, dass wir Dinge wahrnehmen, an denen wir sonst vorübergegangen wären.

Selbstverständlich begannen die Fotofreunde mit analog erstellten Bildern und Dias. Zum Teil entwickelten sie die Bilder selbst. Inzwischen sind alle auf Digitalfotografie umgestiegen und können jetzt ihre Bilder in der “digitalen Dunkelkammer” entwickeln und bearbeiten. Daher können sie bestätigen, dass “Digitalfotografie uns nicht nur ermöglicht, Erinnerungen festzuhalten, sondern auch welche zu kreieren”                      (nach James Wayner).

Die Fotofreunde 1957 versuchen auf ihre Weise(n), diese Ideen umzusetzen und ganz nebenbei ihr Umfeld näher kennenzulernen.                                                             

k-OliverHarborth-1

 

k-DSC_0074
k-_MG_6355
[Home] [Wir stellen uns vor] [Themenvorschläge] [Kontakt] [Aktuelles] [Presse] [Links] [Sponsoren] [Impressum]